Ein sauberes Unternehmensprofil!

WERNER companies stellen ihren Kunden bereits seit über 30 Jahren qualitativ hochwertige Dienstleistungen rund um Gebäudereinigung und -management zur Verfügung. Unmittelbar damit verbunden ist selbstverständlich die Einbindung des Unternehmens in die Gebäudereiniger-Innung und deren Tarifvereinbarungen, die die angemessene Bezahlung der Angestellten regeln. WERNER companies gehen dazu seit langem über die Mindestentlohnung hinaus und bieten ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern übertarifliche Bezahlung, um allen eine zufriedenstellende und leistungsgerechte Entlohnung zu geben.

Reinigungsdienstleistungen wurden seit den 1970er Jahren in zunehmendem Maße ausgelagert und an spezialisierte Dienstleister vergeben. Der Anteil der Personalkosten an den Gesamtkosten ist mit über 70% sehr hoch. Der Wettbewerb wurde vorrangig über die Höhe der Löhne ausgetragen.

Die Aufhebung der Meisterpflicht im Gebäudereiniger-Handwerk erfolgte im Zuge der Handwerksnovelle zum Januar 2004. Durch die seit Mai 2004 geltende Niederlassungsfreiheit für Einzelunternehmer aus den EU-Beitrittsländern verschärfte sich der Wettbewerb unter weniger qualifizierten Vorzeichen weiter.
Diese Besonderheiten machten verbindliche Lohnuntergrenzen unabdingbar. Deshalb wurde im Gebäudereiniger-Handwerk ab 2007 ein Mindestlohn eingeführt.

Auch geringfügig Beschäftigte fallen darunter. Bei der Anwendung des Mindestlohns kommt es auf die Tätigkeit und nicht den Umfang der Beschäftigung an. Die Branche hat einen sehr hohen Anteil von Teilzeitarbeit und geringfügiger Beschäftigung. Arbeitsverhältnisse in der Gleitzone (Minijobs) sind ebenfalls überproportional stark vertreten.

Nach langen Verhandlungen wurde für die Beschäftigten im Gebäudereinigungs-Handwerk Ende 2015 eine Tariferhöhung aller Lohngruppen ab Januar 2016 vereinbart.
Die lange Laufzeit bis Ende Dezember 2017 gibt allen Kunden langfristige Planungssicherheit.

Somit gelten tariflich vereinbart

ab 1.1.2016 folgende Stundenlöhne:
Lohngruppe 1 (z.B. Innenreinigung)      09,80 €           +2,62 %
Lohngruppe 2 (z.B. Glasreinigung)        12,98 €           +2,62 %

ab 1.1.2017 folgende Stundenlöhne:
Lohngruppe 1                                    10,00 €          +2,04 %
Lohngruppe 2 (z.B. Glasreinigung)       13,25 €           +2,04 %

Auch die Lohngruppen 2 bis 4 und 7 bis 9 des Lohntarifvertrages wurden entsprechend o.g. prozentualer Steigerungen angepasst.

2017-07-03T18:10:37+00:00 09/02/2016|